Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

KulturTour durch M-V, erster Halt:

KulturTour durch M-V, erster Halt: Ursula Bahr ist seit 1980 künstlerisch tätig, seit 17 Jahren arbeitet sie in ihrem Atelier in Alt Meteln. Außerdem ist sie Mitglied des Netzwerkes GEDOK M-V, eine interdisziplinäre Gemeinschaft aus Künstlerinnen, die Kunst schaffen und fördern. Ihre alljährlichen Kunstprojekte bereichern unsere norddeutsche Kulturlandschaft. Mehr unter: www.gedok-mv.de Weiterlesen


Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals - natürlich bin ich zur Mühlendammschleuse gefahren. Wir warten auf das Gutachten und dann wird hoffentlich endlich die Schleuse saniert! Danke an den engagierten Weiterlesen


Schöne Ostsee

Ein Tag am Meer, das geht immer. Schöne Ostsee, herrliches Zuhause. Ich wünsche Euch ein erholsames Wochenende! Weiterlesen


Weiterlesen

Presseerklärungen

Geld für sozialen Wohnungsbau nicht wieder verschwinden lassen

Aus Sicht der wohnungspolitischen Sprecherin der Linksfraktion, Eva- Maria Kröger, kann die Freude der Ministerpräsidentin über die 40 Mio. Euro für den sozialen Wohnungsbau in M-V erst geteilt werden, wenn klar ist, das dieses Geld auch tatsächlich für den sozialen Wohnungsbau ausgegeben wird. „Offenbar hat Frau Schwesig völlig vergessen, dass... Weiterlesen


„Unabgesprochene politische Äußerungen“ – Maulkorb im Theater?

Zu dem Schreiben des Intendanten des Mecklenburgischen Staatstheaters, Lars Tietje, „Unabgesprochene politische Äußerungen“ vom Wochenende an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:  Offenbar hat es auf dem vergangenen Theaterball Kritik an der Theaterpolitik der... Weiterlesen


Bildungsarbeit im ehemaligen Wehrmachtsgefängnis stärker würdigen

Zur Zukunft des ehemaligen Wehrmachtsgefängnisses Anklam (Drs. 7/1355) erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:  „Die Landesregierung will die herausragende Bedeutung des ehemaligen Wehrmachtsgefängnisses offenbar nicht anerkennen. Dabei ist diese Gedenkstätte in Norddeutschland einzigartig. Der Erinnerungsort... Weiterlesen


Wohngeld muss deutlich mehr Haushalte von Wohnkosten entlasten

Laut statistischem Bundesamt wurden im Jahr 2015 nur noch rund 20 800 Haushalte in M-V durch Wohngeld entlastet. „Das ist allerdings kein Ausdruck dafür, dass der Bedarf nicht da ist, sondern dafür, dass die Wohngeldreform und damit die Erhöhung schlicht viel zu spät kam“, erklärt dazu die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion,... Weiterlesen