Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Die „Kontingentstundentafel“

Wir alle können uns vorstellen, was ein Lehrplan ist. Für jede Schulart, zum Beispiel für die Grundschule oder das Gymnasium, wird festgelegt, wie viele Stunden Deutsch, Mathe, Sport, Chemie usw. unterrichtet werden müssen. Kontingentstunden sind Unterrichtsstunden, über die die Schulen selbst verfügen können. Ein Beispiel: Wenn die Kontingentstundentafel festlegt, dass auf einer Regionalen Schule zwischen der 7.-10. Klasse 8 Wochenstunden Sport stattfinden sollen, kann die Schule die Stunden aufteilen. Beispiel: Die Schule bietet in der 7. Klasse drei Mal pro Woche Sport an, in der 8. Klasse zwei Mal pro Woche, in der 9. Klasse ebenfalls zwei Mal wöchentlich und in der Abschlussklasse dann nur ein Mal pro Woche (3+2+2+1=8). Die Kontingentstundentafel ist ein wichtiges Instrument der Bildungspolitik. Ob Schülerinnen und Schüler viel oder wenig Mathematikunterricht haben oder wie viel Zeit für Fremdsprachen bleibt, beeinflusst die Kontingentstundentafel. 

 

Hier geht es übrigens zu unserem Bildungsaufstand:


Michael Noetzel - Ihr Landratskandidat

Mit Larisch, Karen und Sandro Smolka war ich heute in Güstrow unterwegs, um für Michael Noetzel - Ihr Landratskandidat zu werben. Bester Mann! Sonntag könnt Ihr ihn endlich wählen! Wir drücken die Daumen! Weiterlesen


Zum Antrag der Fraktion DIE LINKE Transparenz schaffen – Kulturbericht auf den Weg bringen

Es sind die Kreativen selbst, die Kunst- und Kulturgenießenden, unsere Kommunalpolitiker_innen und ja, natürlich auch wir, die Abgeordneten des Landtages, die diesen Zugang, diese detaillierte Darstellung der Kulturlandschaft unseres Bundeslandes brauchen. Längst ist ein solcher Bericht überfällig, schließlich stammt die letzte vergleichbare Bestandaufnahme aus dem Jahr 2008 und das ist bald 10 Jahre her. Deshalb beantragen wir heute die Einführung eines Kulturberichtes für das Land... Weiterlesen


Im Wossidlo-Archiv

Kinderzucht, Trinksprüche, Hexen - hier gibt's Volkskunde bis unter die Decke: Im Wossidlo-Archiv in Rostock besteht eine beeindruckende Sammlung sprachlicher Aufzeichnungen - Volkserzählungen, Sprichwörter, Kinderreime, Märchen, Bräuche und vieles mehr. Dieses Archiv leistet Heimatpflege und bewahrt das Lebenswerk von Richard Wossidlo (1859-1939), der die Geschichten der "einfachen" Menschen in M-V aufgezeichnet und somit uns übermittelt hat. Faszinierend! Da kommt man aus dem Staunen nicht... Weiterlesen


Theater verbindet

Weil Theater verbindet: "Was Völkerfreundschaft bedeutet, weiss ich nicht so recht, aber ich glaube an die Gemeinschaft der Zuschauer und der Schauspieler, im Bund mit allen, die das Theater vereint, diejenigen die schreiben, diejenigen die übersetzen, die Beleuchter, Ankleider, die Dekorateure, die Interpreten, diejenigen, die machen, diejenigen die hingehen." - Isabelle Huppert, franz. Schauspielerin und Botschafterin des heutigen Welttheatertages. Weiterlesen


Frauenpolitischer Stammtisch in Rostock

Wenn starke Frauen frühstücken, dann sieht das so aus - Frauenpolitischer Tisch in Rostock und viele Aktive aus Wirtschaft, Politik, Kultur und dem sozialen Bereich sind dabei. Netzwerken, austauschen, großartig! Weiterlesen

Presseerklärungen

Soziale Wohnraumförderung – kein Schwerpunkt für SPD und CDU

Zum Entwurf der Koalitionsvereinbarung im Bereich Wohnen erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Menschen, die dringend eine bezahlbare Wohnung in Rostock, Greifswald und den Urlaubshochburgen suchen, werden enttäuscht. Die soziale Wohnraumförderung ist für SPD und CDU kein Schwerpunkt. Sie wollen lediglich... Weiterlesen


Archäologisches Landesmuseum gehört nach Rostock

Zu den Äußerungen aus Teilen der CDU, die Hansestadt Rostock als Standort für das neue Archäologische Landesmuseum nicht mittragen zu wollen, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:  „Noch vor der Sommerpause hat ein Gutachten eindeutig ergeben, dass sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus wirtschaftlicher... Weiterlesen


Soziale Wohnraumförderung – kein Schwerpunkt für SPD und CDU

Zum Entwurf der Koalitionsvereinbarung im Bereich Wohnen erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Menschen, die dringend eine bezahlbare Wohnung in Rostock, Greifswald und den Urlaubshochburgen suchen, werden enttäuscht. Die soziale Wohnraumförderung ist für SPD und CDU kein Schwerpunkt. Sie wollen lediglich... Weiterlesen


KulturTour

Erinnert ihr euch noch an die Kulturtour? Es geht weiter!