Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Die „Kontingentstundentafel“

Wir alle können uns vorstellen, was ein Lehrplan ist. Für jede Schulart, zum Beispiel für die Grundschule oder das Gymnasium, wird festgelegt, wie viele Stunden Deutsch, Mathe, Sport, Chemie usw. unterrichtet werden müssen. Kontingentstunden sind Unterrichtsstunden, über die die Schulen selbst verfügen können. Ein Beispiel: Wenn die Kontingentstundentafel festlegt, dass auf einer Regionalen Schule zwischen der 7.-10. Klasse 8 Wochenstunden Sport stattfinden sollen, kann die Schule die Stunden aufteilen. Beispiel: Die Schule bietet in der 7. Klasse drei Mal pro Woche Sport an, in der 8. Klasse zwei Mal pro Woche, in der 9. Klasse ebenfalls zwei Mal wöchentlich und in der Abschlussklasse dann nur ein Mal pro Woche (3+2+2+1=8). Die Kontingentstundentafel ist ein wichtiges Instrument der Bildungspolitik. Ob Schülerinnen und Schüler viel oder wenig Mathematikunterricht haben oder wie viel Zeit für Fremdsprachen bleibt, beeinflusst die Kontingentstundentafel. 

 

Hier geht es übrigens zu unserem Bildungsaufstand:


Michael Noetzel - Ihr Landratskandidat

Mit Larisch, Karen und Sandro Smolka war ich heute in Güstrow unterwegs, um für Michael Noetzel - Ihr Landratskandidat zu werben. Bester Mann! Sonntag könnt Ihr ihn endlich wählen! Wir drücken die Daumen! Weiterlesen


15. Geburtstag von Radio LOHRO 90.2 MHz

Radio LOHRO 90.2 MHz feiert 15-Jähriges! Wir gratulieren, sagen Danke und versprechen, diesem wunderbaren freien Radio weiterhin treu zur Seite zu stehen. Weiterlesen


Besuch beim Förderverein Renaissanceschloss und Museum Gadebusch e.V

Heute war ich zu besuch bei Frau Damann vom Förderverens Renaissanceschloss und Museum Gadebusch e.V und dem Schlosskoordinator Christoph Struck das Gadebuscher Schloss. Ihr Fazit - seit Ihrem letzten Besuch (2018) hat sich im Schloss Gadebusch viel verändert. ich bin Beeindruckt über das Engagement aller Beteiligten und sicherte Ihre Unterstützung zu. Weiterlesen


Aufruf: Kultur auf Straßen und Plätzen ermöglichen!

Aktuell müssen viele Künstlerinnen und Künstler ohne Einkommen auskommen. Veranstaltungen sind kaum oder gar nicht möglich, Buchungen fehlen, Einrichtungen sind geschlossen. Sie weichen auf Straßen und öffentliche Plätze aus, um sich zu zeigen, um endlich wieder kreativ zu sein. Ich möchte Ministerin Martin ermutigen, einen landesweiten Aufruf an alle Kreise und Städte zu starten. Die kommunale Ebene soll motiviert werden, Straßentheater und Straßenkunst zu unterstützen, zu ermöglichen und ihr... Weiterlesen


Werftmitarbeiter*innen fordern den Erhalt ihrer Arbeitsplätze

Vor dem Landtag demonstrieren gerade die Werftmitarbeiter*innen. Sie fordern den Erhalt ihrer Arbeitsplätze und wir stehen ihnen zur Seite. DIE LINKE. Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern IG Metall Rostock Schwerin Weiterlesen

Presseerklärungen

Clubs und Festivals endlich als Kulturstätten anerkennen

Zur Lage der Clubs und Festivals erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „An diesem Wochenende hätte die Fusion bei Neustrelitz stattgefunden. Die Absage dieser äußerst beliebten Veranstaltung wirft die Frage auf, wie es um unsere Clubkultur und die Festivals in M-V bestellt ist.“, so Kröger. Nach wie vor sind... Weiterlesen


Kultur auf Straßen und Plätzen ermöglichen!

Aktuell müssen zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in M-V ohne Einkommen auskommen. Veranstaltungen sind kaum oder gar nicht möglich, Buchungen fehlen, Einrichtungen sind geschlossen. Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin Linksfraktion, setzt sich für die Unterstützung von Kultur auf der Straße ein: „Viele Kunst- und Kulturschaffende... Weiterlesen


Entlastung von Gemeinden von Wohnungs-Altschulden nicht in Sicht

Im Ergebnis der heutigen Regierungsbefragung zur geplanten Entlastung von DDR-Wohnungsbau-Altschulden erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Noch ist offen, ob in diesem Jahr mit einer Entlastung der Kommunen von Altschulden über den Entschuldungsfonds des Landes begonnen werden kann. Die anhaltende... Weiterlesen


Stand Soziale Wohnraumförderung ist Bankrotterklärung

Zum Bericht der Bundesregierung zur sozialen Wohnraumförderung erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Der Bericht ist eine Bankrotterklärung der Wohnraumpolitik von Bund und Land. Noch nie wurden in Deutschland so wenige Sozialwohnungen gebaut. Seit Jahren ist bekannt, dass fehlender bezahlbarer Wohnraum... Weiterlesen


KulturTour

Erinnert ihr euch noch an die Kulturtour? Es geht weiter!