Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Eva-Maria Kröger

Sie haben das Gefühl, PolitikerInnen hören Ihnen nicht zu? Politik wirkt oft fremd und abgehoben. Dabei ist es nur eine Frage des Willens, niemals die Bodenhaftung zu verlieren und auch zwischen den Wahlen auf die BürgerInnen zu hören. Seit 7 Jahren mache ich für Rostock Kommunalpolitik. Ich sehe, wo es kneift und drückt, ich höre zu und antworte auf Fragen nicht mit Ausweichmanövern. Sie wollen jemanden, der verlässlich und ehrlich ist? Dann bin ich die richtige Frau für Sie. 

Inhaltlich beschäftige ich mich vor allem mit den Themen Wohnen, Bauen, Kultur, Bürgerbeteiligung und Gewerkschaften. Ich streite für Lösungen, damit alle sich eine Wohnung leisten können, ob in der Stadt oder auf dem Land. Doch Wohnen allein ist nur die halbe Miete: Zu unserem Leben gehören auch kulturelle Angebote. Dabei geht's um Theater, Orchester, Bibliotheken, Museen, die freie Kulturszene und vieles mehr.

Eva-Maria Kröger wurde im Juni 1982 geboren und ist in Rostock aufgewachsen. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter. Ihr Studium der Politikwissenschaften begann sie an der Universität Rostock. Nach dem Bachelor zog sie nach Tübingen und konzentrierte sich im Rahmen des dortigen Masterstudiengangs "Vergleichende Regierungslehre" auf die Politik der Europäischen Union. Nach einer sich anschließenden Lebensphase in Mannheim zog sie in ihre Heimatstadt zurück und arbeitete seitdem für zwei Bundestagsabgeordnete. Eva engagiert sich seit 2009 ehrenamtlich in der Bürgerschaft, sie ist außerdem langjähriges Mitglied im Aufsichtsrat des Volkstheaters. In ihrer knappen Freizeit backt sie gern und genießt die Stunden mit ihrer Familie.


Presseerklärungen

5G-Ausbau: 100 Prozent der Fläche statt 98 Prozent der Bevölkerung

Zur Entscheidung der Bundesnetzagentur hinsichtlich der Vergaberegeln für die Frequenzauktion des auszubauenden 5G-Netzes erklärt die digitalisierungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Die Mobilfunkanbieter haben sich medial mit Händen und Füßen gegen einen flächendeckenden Ausbau auf 5G-Niveau gewehrt. Ihr Hauptargument... Weiterlesen


Analoges Gerede statt digitalen Handelns

Zur Ablehnung des Antrags „Endlich machen – Landesgebäude mit öffentlichem WLAN ausstatten“ erklärt die Sprecherin für Digitalisierung der Linksfraktion, Eva- Maria Kröger: „Es reicht bei weitem nicht aus, nur zu betonen, wie wichtig das Thema Digitalisierung ist – es muss auch etwas dafür getan werden. Andere Bundesländer sind viel weiter, zum... Weiterlesen


Zukunft des Staatstheaters für SPD und CDU nicht dringlich genug

Zur heute im Landtag abgelehnten Dringlichkeit des Antrags „Verantwortung für das Mecklenburgische Staatstheater konsequent wahrnehmen“ erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Es knirscht im Gebälk des Mecklenburgischen Staatstheaters. Die Belegschaft ist mehrheitlich mit der Arbeit des Intendanten... Weiterlesen


Was lange währt … Kommission „Bestattungskultur“ nimmt Arbeit auf

Zur heutigen Konstituierung der Expertenkommission zur Modernisierung des Bestattungsgesetzes M-V erklärt Eva-Maria Kröger, Mitglied der Linksfraktion in der Kommission: „Was lange währt … Es ist gut, dass die Expertenkommission heute ihre Arbeit aufnimmt. Meine Fraktion hat sich seit Jahren maßgeblich dafür eingesetzt. Nun können wir endlich mit... Weiterlesen


Brexit nicht in trockenen Tüchern

Zu den Rücktritten mehrerer britischer Regierungsmitglieder aufgrund des ausgehandelten Brexit-Abkommens sagte der europapolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe: „Die Situation im Vereinigten Königreich zeigt, dass das ausgehandelte Brexit-Abkommen noch lange nicht in trockenen Tüchern ist. Theresa May wird große Probleme haben, das... Weiterlesen