Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Die „Kontingentstundentafel“

Wir alle können uns vorstellen, was ein Lehrplan ist. Für jede Schulart, zum Beispiel für die Grundschule oder das Gymnasium, wird festgelegt, wie viele Stunden Deutsch, Mathe, Sport, Chemie usw. unterrichtet werden müssen. Kontingentstunden sind Unterrichtsstunden, über die die Schulen selbst verfügen können. Ein Beispiel: Wenn die Kontingentstundentafel festlegt, dass auf einer Regionalen Schule zwischen der 7.-10. Klasse 8 Wochenstunden Sport stattfinden sollen, kann die Schule die Stunden aufteilen. Beispiel: Die Schule bietet in der 7. Klasse drei Mal pro Woche Sport an, in der 8. Klasse zwei Mal pro Woche, in der 9. Klasse ebenfalls zwei Mal wöchentlich und in der Abschlussklasse dann nur ein Mal pro Woche (3+2+2+1=8). Die Kontingentstundentafel ist ein wichtiges Instrument der Bildungspolitik. Ob Schülerinnen und Schüler viel oder wenig Mathematikunterricht haben oder wie viel Zeit für Fremdsprachen bleibt, beeinflusst die Kontingentstundentafel. 

 

Hier geht es übrigens zu unserem Bildungsaufstand:


Corona Killt Kultur!

Mit diesem Bild haben wir gleich zu Beginn der Krise unsere Stimme für die Kulturschaffenden erhoben. Es folgten ein Schutzfond und ein Stipendium zur Überbrückung. Nun soll es eine zweite Runde geben: 2.000 Euro für mehrere Monate. Schon wieder. Doch ein einmaliger Zuschuss kann die Situation der Künstler*innen nicht ändern! Dazu braucht es einen monatlichen Betrag, auf den sich die Betroffenen verlassen können und der bis zum Ende der coronabedingten Maßnahmen auch wirklich für das Überleben... Weiterlesen

Presseerklärungen

Finanzminister werden kulturelle Filetstücke zugeschustert

Mit dem Entschluss der Landesregierung, das Staatliche Museum Schwerin zukünftig dem Finanzministerium unterzuordnen, werden dem bisherigen Kultur- und jetzigen Finanzminister Mathias Brodkorb aus Sicht der kulturpolitischen Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger, kulturelle Filetstücke des Landes zugeschustert.  Das Schweriner Museum ist... Weiterlesen


Wo man Bücher verbrennt . . . tut Aufklärung not

Nach den erneuten rassistischen Vorfällen in Rostock, bei dem auch Seiten aus dem Koran verbrannt wurden, fordert die Linksfraktion eine umfassende Aufklärungskampagne im Land.  „Die jüngsten Vorfälle in Rostock machen deutlich, dass eine solche Kampagne dringend notwendig ist. Die polarisierenden Debatten um ‚den Islam‘ und die Einwanderung von... Weiterlesen


Nun muss SPD mit sozialer Wohnraumförderung zu Potte kommen

Der Bund stellt 2017 und 2018 jeweils weitere 500 Mio. Euro für den Wohnungsbau zur Verfügung. „Das ist eine ordentliche Finanzspritze, damit erhält M-V noch einmal 20,5 Mio. Euro pro Jahr mehr, um den sozialen Wohnungsbau anzukurbeln und Wohnungen alters- und klimagerecht umzubauen“, erklärte die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion,... Weiterlesen


Soziale Wohnraumförderung – kein Schwerpunkt für SPD und CDU

Zum Entwurf der Koalitionsvereinbarung im Bereich Wohnen erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Menschen, die dringend eine bezahlbare Wohnung in Rostock, Greifswald und den Urlaubshochburgen suchen, werden enttäuscht. Die soziale Wohnraumförderung ist für SPD und CDU kein Schwerpunkt. Sie wollen lediglich... Weiterlesen


KulturTour

Erinnert ihr euch noch an die Kulturtour? Es geht weiter!