Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Verein in Mestlin erhält Auszeichnung – Unterstützung erforderlich

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz teilt mit, dass der Verein „Denkmal Kultur Mestlin“ im Landkreis Ludwigslust-Parchim mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz 2017 ausgezeichnet wird. Bereits in den neunziger Jahren hatte das Land die Liegenschaften an die Gemeinde übertragen. Nun bemüht sich der Verein seit Jahren um ein ganzheitliches Entwicklungskonzept für die Gebäude rund um das Kulturhaus.

Erst Anfang der Woche haben Mitglieder der Linksfraktion das ehemalige DDR-Musterdorf besucht.

„Wenige Ehrenamtliche leisten Großartiges und tragen die Verantwortung für ein national bedeutsames Denkmal. Sie bewahren das kulturelle Erbe und sind auf der Suche nach einer guten Zukunft“, beschreibt Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion, die schwierige Lage vor Ort. „Mittlerweile gibt es innerhalb des Ensembles verschiedene Eigentümer. Diese Zersplitterung ist besorgniserregend und erschwert die Erarbeitung eines Gesamtentwicklungskonzeptes für die Gebäude.“

Die Linksfraktion möchte ein Arbeitsgespräch mit dem Fachministerium vereinbaren, damit die vielen Ideen endlich in ein durchgerechnetes Konzept einfließen können. „Der Bund wäre bereit, eine 50-prozentige Förderung zu ermöglichen, sofern das Land sich auch einbringt. Ich erwarte von der Landesregierung, nicht tatenlos zuzusehen, wie in Mestlin Geschichte zerfällt. Der Verein braucht Unterstützung bei seiner Suche nach Investoren oder Trägern mit Ideen für eine zukünftige Nutzung“, betonte Kröger.