Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Unterstützung für Kulturschaffende verstetigen!

Zur Ankündigung der Landesregierung, vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie freischaffende Künstlerinnen und Künstler auch in diesem Jahr mit einem Überbrückungsstipendium zu unterstützen, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:

„Es ist gut, dass es eine Neuauflage des Stipendiums gibt. Allerdings müssen die Künstlerinnen und Künstler mit den 2000 Euro erneut monatelang über die Runden kommen. Meine Fraktion hatte im November vergangenen Jahres bereits beantragt, die Mittel zu verstetigen und auf monatlich 1200 Euro anzuheben. Denn bis selbständige Kulturschaffende wieder ein gesichertes, regelmäßiges Einkommen haben, werden noch Monate ins Land gehen.

Obwohl eine monatliche Pauschale sinnvoll und ein mutiger und moderner Weg wäre, haben die Fraktionen von SPD und CDU unseren Antrag abgelehnt. Dies ist auch eine Geringschätzung der Leistungen der Künstlerinnen und Künstler, die seit Beginn der Krise kreativ tätig sind, vielfältige Konzepte und Online-Angebote entwickeln, meist ohne einen Cent dafür zu erhalten.“