Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

„Unabgesprochene politische Äußerungen“ – Maulkorb im Theater?

Zu dem Schreiben des Intendanten des Mecklenburgischen Staatstheaters, Lars Tietje, „Unabgesprochene politische Äußerungen“ vom Wochenende an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: 

Offenbar hat es auf dem vergangenen Theaterball Kritik an der Theaterpolitik der Landesregierung gegeben, die in der Folge für den Intendanten wohl zu Unannehmlichkeiten  geführt hat.

„Es ist unglaublich, wie hier den Beschäftigten ein Maulkorb verpasst werden soll. Gerade im Theater sollte die Freiheit der Kunst und besonders die Meinungsfreiheit geachtet und gelebt werden. Stattdessen soll die Kunst offenbar geknebelt werden. Das ist ein Armutszeugnis.“