Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

M-V braucht einen Kulturbericht

Die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger, erwartet von der Landesregierung, dass sie den Landeskulturrat, der heute in Schwerin zusammenkommt, ernstnimmt.

 

„Die Ratschläge dieser Expertenrunde dürfen nicht verpuffen, sondern müssen sorgfältig geprüft und wenn möglich umgesetzt werden“, sagte Kröger am Mittwoch. In der vergangenen Wahlperiode seien die Hinweise der Kulturexperten leider zu wenig beachtet worden.

Die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger, erwartet von der Landesregierung, dass sie den Landeskulturrat, der heute in Schwerin zusammenkommt, ernstnimmt.

„Die Ratschläge dieser Expertenrunde dürfen nicht verpuffen, sondern müssen sorgfältig geprüft und wenn möglich umgesetzt werden“, sagte Kröger am Mittwoch. In der vergangenen Wahlperiode seien die Hinweise der Kulturexperten leider zu wenig beachtet worden.

Aus Krögers Sicht ist es dringend erforderlich, dass die Landesregierung regelmäßig einen Kulturbericht vorlegt. „An einer solchen Standortbestimmung sollte unbedingt der Landeskulturrat einbezogen werden“, so Kröger. „Um die Entwicklung der Kulturlandschaft voranzubringen, brauchen wir Klarheit über bestehende Strukturen, Projekte und das Leben der Kreativen im Land.“

Auch ein Blick über die Landesgrenzen könne bei der Erarbeitung eines Kulturberichts helfen. „So gibt es beispielsweise in Niedersachsen einen hervorragenden Kulturbericht als maßgebliche Grundlage für die Förderung und Entwicklung regionaler Kulturlandschaften. Hier muss die Landesregierung endlich gleichziehen, statt weiter Kultur nach Kassenlage und Wohlgefallen zu betreiben“, sagte Kröger.