Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Kultur auf Straßen und Plätzen ermöglichen!

Aktuell müssen zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in M-V ohne Einkommen auskommen. Veranstaltungen sind kaum oder gar nicht möglich, Buchungen fehlen, Einrichtungen sind geschlossen. Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin Linksfraktion, setzt sich für die Unterstützung von Kultur auf der Straße ein:

„Viele Kunst- und Kulturschaffende weichen auf Straßen und öffentliche Plätze aus, um sich zu zeigen, um endlich wieder kreativ zu sein. Sie brauchen unsere Unterstützung.

Ich möchte Ministerin Martin ermutigen, einen landesweiten Aufruf an alle Kreise und Städte zu starten. Die kommunale Ebene soll motiviert werden, Straßentheater und Straßenkunst zu unterstützen, zu ermöglichen und ihr mit Kulanz zu begegnen. Wenigstens für diese Saison, in der alle Kulturschaffenden so extrem gebeutelt sind.

Es geht um die Existenz der Künstlerinnen und Künstler, aber es geht auch um die Einheimischen und unsere Gäste von außerhalb, die sich nach Kultur sehnen. Natürlich müssen Sicherheitsabstände gewahrt bleiben, trotzdem wird an vielen Stellen jetzt spontane Kultur verhindert, weil man sich an Paragraphen klammert. Ein bisschen mehr Entgegenkommen wäre notwendig.“