Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Endlich Handeln für soziale Mieten!

Zur Ablehnung des Antrages von SPD und CDU „Gutes und bezahlbares Wohnen für M-V“ durch die Linksfraktion erklärt deren wohnungspolitische Sprecherin, Eva-Maria Kröger:

„SPD und CDU haben mal wieder gutes und bezahlbares Wohnen beantragt, aber außer Eigenlob und leeren Worten passiert nichts. Dieser Antrag hilft nicht, wenn man eine Wohnung sucht oder Angst haben muss, sich die Miete bald nicht mehr leisten zu können.

Statt Schaufensteranträge brauchen wir handfeste Taten. Die  Landesregierung soll den Neubau von Sozialwohnungen fördern – mit Zuschüssen, nicht mit Darlehen. Sie muss endlich alle Bundesmittel ausgeben, die für soziales Wohnen in M-V ankommen und auch selbst Mittel bereitstellen. Zudem brauchen wir endlich konkrete Hilfen für die Kommunen, damit die soziale Spaltung in arme und reiche Stadtteile beendet wird. Meine Fraktion hat Vorschläge gemacht und sind offen für alle konkreten Vorschläge.“