Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Digitale Agenda bleibt Sammelsurium an Einzelmaßnahmen

Zur Inbetriebnahme des „Digimobils“ der Landesregierung erklärt die Sprecherin für Digitalisierung der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:

„Es ist schön und macht bestimmt auch Spaß, wenn die Landesregierung mit ihrem Digimobil durch das Land reist, um ihre Digitale Agenda vorzustellen.

Allerdings wird das eine sehr kurze Vorstellung, denn die Digitale Agenda ist und bleibt ein Sammelsurium von spontanen Ideen und kurzgesprungenen Einzelmaßnahmen. Daran ändert auch ein bunt angemalter Kleinbus nichts. Es fehlt immer noch an einer tatsächlichen Strategie und einem Plan, in welchen Bereichen das Land bei der Digitalisierung vorne mitspielen will.

Die Landesregierung sollte ihre Virtual-reality-Brille abnehmen, damit sie die Realität erkennt, dass M-V sich bei der Digitalisierung ganz weit hinten rangiert. Erst dann kann sie beherzt diesen Bereich in Angriff nehmen.“