Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

CDU und SPD ohne Idee, Außenhandel im Ostseeraum zu verbessern

Zur Aktuellen Stunde heute im Landtag „Ostsee verbindet – Mecklenburg-Vorpommern muss Chancen im Außenhandel nutzen“ erklärt die Abgeordnete der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:

„Eine friedliche und intensive Zusammenarbeit mit unseren Nachbarländern ist selbstverständlich wichtig – auch im Bereich der Wirtschaft. Aber diese Aussprache verlief nach dem Motto ‚Gut dass wir drüber geredet haben‘ – Vorschläge zur Verbesserung Fehlanzeige.

Offenbar ging es der CDU lediglich darum, ein Mehr zu fordern, während die SPD sich darauf beschränkte, Vorhandenes zu loben. Keine neuen Ideen, keine neuen Visionen. Die Chancen im Ostseeraum besser nutzen – das ist eine gute Idee. Aber Konkretes war nicht zu vernehmen. 

Dabei wäre es enorm wichtig, unsere Hochschulen fit zu machen und die Auszubildenden wesentlich besser zu unterstützen. So stärken wir die klugen Köpfe und halten sie hier im Land. Das ist auch für eine gute Entwicklung der Wirtschaft wesentliche Voraussetzung. Innovation und Forschung, Wissenschaft – kurzum eine gute Bildung – da liegt der Schlüssel für ein Mecklenburg-Vorpommern mit Zukunft.“