Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Presseerklärungen

Theaterpakt: Selbstbeweihräucherung statt Erkenntnisse

Zur heutigen Aussprache zur Zukunft der Theater und Orchester erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Es war dringend erforderlich, den Theaterpakt, sein Zustandekommen und seine Folgen auf die Tagesordnung des Landtags zu setzen. Schon im Interesse einer Analyse der sechs Jahre dauernden kulturpolitischen... Weiterlesen


Auf Tour für mehr Tierschutz in Mecklenburg-Vorpommern

Der Arbeitskreis Nachhaltige Entwicklung der Linksfraktion geht in der kommenden Woche auf Landtour, die unter dem Motto „Für mehr Tierschutz in Mecklenburg-Vorpommern“ steht. „Sie können mit uns am Dienstag, dem 3. Juli, von 10:00 bis 14:00 Uhr auf dem Uniplatz in Rostock darüber diskutieren, was sich zum Beispiel in der Nutztierhaltung ändern... Weiterlesen


Landesregierung im digitalen Tal der Ahnungslosen

Zur Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Öffentliches WLAN in Gebäuden des Landes Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs. 7/2021) erklärt die netzpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Im Herbst 2016 wurde in der Koalitionsvereinbarung zwischen SPD und CDU festgelegt, nach und nach die vom Land M-V genutzten Immobilien... Weiterlesen


Theaterpakt: kein großer Wurf, sondern überfälliger Schritt!

Zu den Ergebnissen des Gesprächs der Landesregierung mit den theatertragenden Kommunen und den Intendanten der Theater des Landes erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Es ist gut, dass die sogenannte Theaterreform als gescheitert abgeheftet wird. Der große Wurf ist heute allerdings auch nicht gelungen, aber... Weiterlesen


Theatergipfel: Zuschüsse für die Häuser den Realitäten anpassen

Zum morgigen Theatergipfel in Schwerin erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „So langsam reift offenbar auch bei der Landesregierung die Erkenntnis, dass eine seit 2012 von meiner Fraktion geforderte Theaterkooperation besser ist als eine Zwangsfusion. Deshalb war es nur konsequent, die kulturpolitisch... Weiterlesen


SPD und CDU sind Behinderung von Betriebsräten und Niedriglöhne egal

Zur Aussprache „Gute Arbeit – gute Löhne auch für die Beschäftigten der Zeitungsredaktionen und Verlagshäuser in Mecklenburg-Vorpommern“ erklären die medienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger, und der gewerkschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster: Kröger: „Erneut sind die Regierungsfraktionen und die... Weiterlesen


Ehrenamtliche Denkmalpflege ist nicht zuerst eine Frage des Geldes

Zum Antrag der BMV zur Änderung des Denkmalschutzgesetzes erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Meine Fraktion lehnt das Ansinnen ab, dass Schatzfinder in Zukunft belohnt werden sollen. Es hat immer funktioniert, dass Fundstücke abgegeben wurden – ganz uneigennützig. So sollte es auch bleiben. Es darf... Weiterlesen


Landesregierung mit Mini-Mietpreisbremse endlich aus den Puschen?

Zur erstmaligen Befassung des Kabinetts mit einer Verordnung zur Mietpreisbremse erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Es ist wahrlich keine Heldentat, die die SPD heute verkündet: Im Kabinett erfolgte eine erste Befassung mit der Mietpreisbremse. Nachdem sie bereits im Januar 2017 beschlossen wurde,... Weiterlesen


Anhörung im Petitionsausschuss: Verkleinerung des Orchesters stoppen!

Der Petitionsausschuss des Landtages tagte heute gemeinsam mit den Einreichern einer Petition, die sich gegen die geplante Verkleinerung der Norddeutschen Philharmonie des Volkstheaters Rostock (VTR) wendet. Das Orchester soll von 70 auf 59 Musikerinnen und Musiker schrumpfen. Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion,... Weiterlesen


Landesregierung ignoriert Handlungsdruck für bezahlbares Wohnen

Zur Lage auf dem Wohnungsmarkt M-V erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Seit Jahren fordern wir die Landesregierung auf, die Mittel des Bundes vollständig zweckgebunden und als Zuschussförderung für die soziale Wohnraumförderung einzusetzen und dazu eine ordentliche Schippe Landesmittel draufzupacken.... Weiterlesen


Wenn sich zwei streiten, schadet’s dem Dritten

Zu den Vorwürfen aus dem Theater Vorpommern, die zögerliche Haltung von Kulturministerin Birgit Hesse gefährde die personelle Zukunft der Standorte des Theaters Vorpommern, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion Eva-Maria Kröger: „Der ehemalige Bildungsminister und heutige Finanzminister Mathias Brodkorb hat offenbar immer noch... Weiterlesen


Neue Rechtslage bei bestehenden Ferienwohnungen endlich umsetzen

Offenbar gibt es nach wie vor erhebliche Probleme, eine Genehmigung für die Nutzung bestehender Ferienwohnungen innerhalb von Wohngebieten zu erwirken und damit Rechtssicherheit zu erlangen. Dazu erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Es ist ein Unding, dass Kommunen und Verwaltungen trotz der geänderten... Weiterlesen


Fusion heißt Abbau? Landestheater Parchim droht der inhaltliche Kahlschlag

Laut Berichten in der heutigen Schweriner Volkszeitung steht der reguläre Theaterbetrieb am Landestheater in Parchim demnächst vor dem Aus. Geplant ist eine Reduzierung auf die Sparte Kinder- und Jugendtheater. Dazu erklärt Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion: „Spätestens jetzt dürfte Schluss sein mit dem Märchen von... Weiterlesen


Bundeskulturförderung für M-V: Kofinanzierung sicherstellen

Zur Bundesförderung von fünf Kultureinrichtungen in M-V erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Es ist längst überfällig, dass der Bund die Bunkerwarte in Peenemünde, das Schliemann-Museum in Ankershagen, das Reuter-Museum in Stavenhagen, das Künstlerhaus Ahrenshoop und das Kunsthaus Mestlin als besonders... Weiterlesen


Warum günstig, wenn‘s auch teuer geht?

Zu den Vorwürfen der ehrenamtlichen Bodendenkmalpflegerinnen und Bodendenkmalpfleger (BDP) bezüglich der landesseitigen Anschaffung von GPS-Geräten zur Vermessung zukünftiger Bodendenkmalfunde erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Da hat sich die Führung des Landesamtes für Denkmalschutz einen üblen... Weiterlesen


Öffentlich-rechtliches Angebot gehört zur Daseinsvorsorge

Die medienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger, fordert die Landesregierung auf, im schwelenden Streit um die UKW-Abschaltung klar Position zu beziehen: „Die Möglichkeit, Radio hören zu können, ist Teil der Daseinsvorsorge! Es muss Schluss sein mit den Erpressungsversuchen der privaten Betreiber der Sendeanlagen. Die... Weiterlesen


Geld für sozialen Wohnungsbau nicht wieder verschwinden lassen

Aus Sicht der wohnungspolitischen Sprecherin der Linksfraktion, Eva- Maria Kröger, kann die Freude der Ministerpräsidentin über die 40 Mio. Euro für den sozialen Wohnungsbau in M-V erst geteilt werden, wenn klar ist, das dieses Geld auch tatsächlich für den sozialen Wohnungsbau ausgegeben wird. „Offenbar hat Frau Schwesig völlig vergessen, dass... Weiterlesen


„Unabgesprochene politische Äußerungen“ – Maulkorb im Theater?

Zu dem Schreiben des Intendanten des Mecklenburgischen Staatstheaters, Lars Tietje, „Unabgesprochene politische Äußerungen“ vom Wochenende an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:  Offenbar hat es auf dem vergangenen Theaterball Kritik an der Theaterpolitik der... Weiterlesen


Bildungsarbeit im ehemaligen Wehrmachtsgefängnis stärker würdigen

Zur Zukunft des ehemaligen Wehrmachtsgefängnisses Anklam (Drs. 7/1355) erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger:  „Die Landesregierung will die herausragende Bedeutung des ehemaligen Wehrmachtsgefängnisses offenbar nicht anerkennen. Dabei ist diese Gedenkstätte in Norddeutschland einzigartig. Der Erinnerungsort... Weiterlesen


Staatstheater Nordost: Kooperation statt Zwangsfusion

Zu den aktuellen Entwicklungen bei den Verhandlungen des Landes mit den theatertragenden Kommunen im Osten des Landes erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Zwangsfusionen sind ein völlig untaugliches Mittel, um Spielstätten zukunftsfest zu machen. Der Versuch ist gescheitert, weil es der Landesregierung... Weiterlesen