Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Presseerklärungen

Schluss mit dem Papierkram, her mit dem digitalen Behördengang!

Zur heutigen Anhörung zur Änderung des E-Government-Gesetzes im zuständigen Ausschuss erklärt die Sprecherin für Digitalisierung der Linksfraktion, Eva- Maria Kröger: „Schluss mit dem Papierkram, her mit dem digitalen Behördengang! Ziel muss es sein, überall und jederzeit die Hundesteuer beantragen oder den eigenen Umzug regeln zu können. Doch... Weiterlesen


Clubs und Festivals endlich als Kulturstätten anerkennen

Zur Lage der Clubs und Festivals erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „An diesem Wochenende hätte die Fusion bei Neustrelitz stattgefunden. Die Absage dieser äußerst beliebten Veranstaltung wirft die Frage auf, wie es um unsere Clubkultur und die Festivals in M-V bestellt ist.“, so Kröger. Nach wie vor sind... Weiterlesen


Kultur auf Straßen und Plätzen ermöglichen!

Aktuell müssen zahlreiche Künstlerinnen und Künstler in M-V ohne Einkommen auskommen. Veranstaltungen sind kaum oder gar nicht möglich, Buchungen fehlen, Einrichtungen sind geschlossen. Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin Linksfraktion, setzt sich für die Unterstützung von Kultur auf der Straße ein: „Viele Kunst- und Kulturschaffende... Weiterlesen


Entlastung von Gemeinden von Wohnungs-Altschulden nicht in Sicht

Im Ergebnis der heutigen Regierungsbefragung zur geplanten Entlastung von DDR-Wohnungsbau-Altschulden erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Noch ist offen, ob in diesem Jahr mit einer Entlastung der Kommunen von Altschulden über den Entschuldungsfonds des Landes begonnen werden kann. Die anhaltende... Weiterlesen


Stand Soziale Wohnraumförderung ist Bankrotterklärung

Zum Bericht der Bundesregierung zur sozialen Wohnraumförderung erklärt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Der Bericht ist eine Bankrotterklärung der Wohnraumpolitik von Bund und Land. Noch nie wurden in Deutschland so wenige Sozialwohnungen gebaut. Seit Jahren ist bekannt, dass fehlender bezahlbarer Wohnraum... Weiterlesen


Was ist Ihnen der Öffentliche Rundfunk wert, Herr Rehberg?

Zu den Äußerungen des CDU-Abgeordneten Eckhardt Rehberg, wonach auf Grund der Corona-Krise die Erhöhung des Rundfunkbeitrages ausgesetzt werden sollte, erklärt die medienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Bevor Herr Rehberg solche Forderungen stellt, sollte er sich den Zustand des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks genauer... Weiterlesen


Überbrückungsstipendium muss nachgebessert werden

Zu dem Schreiben der Kunstschaffenden an Bildungsministerin Bettina Martin erklärt Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag M-V: „Der Brief der Kreativen zeigt auf, welche Mängel die Hilfen für Künstlerinnen und Künstler haben. Besonders deutlich wird das beim Überbrückungsstipendium, das sich als Teil des... Weiterlesen


Kultur- und Kreativschaffende in MV - Wen rettet der Rettungsschirm und was kommt danach?

Zum Rettungsschirm im MV-Fonds für Kulturvereine sowie Kultur- und Kreativschaffende erklärt die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger: „Der Antrag auf Soforthilfen ist nun 48 Stunden online. Die Existenz von Soloselbstständigen und Kleinunternehmern soll mit Bundesmitteln gesichert werden. Ein guter Schritt, jedoch ist... Weiterlesen


Mietervereine leisten großartige Hilfe – sie werden mehr denn je gebraucht

Der für morgen geplante Landesverbandstag des Mieterbundes MV kann nicht stattfinden, deshalb sagt die wohnungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger, auf diesem Wege Danke: „Alle haupt- und ehrenamtlich in den sieben Mietervereinen des Landes engagierten Menschen leisten großartige Hilfe, die in diesen Zeiten mehr denn je... Weiterlesen


Landesregierung muss Kulturschaffenden in der Coronakrise helfen

Die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Eva-Maria Kröger, hat sich heute in einem Offenen Brief an Bildungsministerin Bettina Martin (s.u.) gewandt. Dazu erklärt die Abgeordnete Kröger: „Die Kultur- und Kreativwirtschaft ist durch die Coronakrise in akute Gefahr geraten. Viele in der Branche sind selbstständig oder freiberuflich tätig.... Weiterlesen